< Falk Petersilka gewinnt Sichtungsturnier in Mannheim

13.11.17 09:05 Alter: 8 Tage
Von: Erik Gruhn / Foto: Frey


Miriam Schneider verpasst knapp die Medaille

Europameisterschaften U 23 in Podgorica


Bei den Europameisterschaften der Frauen und Männer U 23 in Podgorica (Montenegro) gab es für die Judokas aus Nordrhein-Westfalen keine Medaillen.

Miriam Schneider vom JC Hennef verpasste nur knapp das Edelmetall. In der Klasse bis 52 kg gewann die 20-jährige Deutsche Vizemeisterin drei Kämpfe, musste sich im „kleinen Finale“ um die Bronzemedaille aber gegen Nazakat Azizova aus Aserbaidschan mit Wazaari-Wertung geschlagen geben. Damit belegte sie Rang fünf.

Marcel Bizon vom 1. JC Mönchengladbach, im Vorjahr Dritter, unterlag in der Klasse bis 66 kg bereits zum Auftakt gegen Jusuf Nurkovic aus Montenegro und schied damit frühzeitig aus dem Wettbewerb aus.

Johannes Frey vom JC 71 Düsseldorf besiegte in der Klasse bis 100 kg Anton Savytskiy aus der Ukraine in der Golden-Score-Verlängerung, schied danach aber gegen den starken Russen Niyaz Ilyasov aus. Bis zehn Sekunden vor Schluss war der Kampf ein offener Schlagabtausch, den der Russe schließlich für sich entscheiden konnte. Damit verpasste Johannes die Endrunde um die Medaillen und musste seinen 21. Geburtstag ohne das ersehnte Edelmetall begehen.

Im Medaillenspiegel der Europameisterschaften belegt Russland mit jeweils vier Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen den ersten Platz vor Weißrussland (2/3/0), den Niederlanden und Deutschland (jeweils 2/0/1).


Ergebnisse Frauen U 23

-48 kg:

1. Maria Siderot, POR
2. Andrea Stojadinov, SRB
3. Joana Diogo, POR
3. Kelly Staddon, GBR
5. Gultaj Mammadaliyeva, AZE
5. Madalina Stoica, ROU
7. Anfisa Kapayeva, BLR
7. Ellen Salens, BEL

-52 kg:
1. Distria Krasniqi, KOS
2. Alexandra-Larisa Florian, ROU
3. Nazakat Azizova, AZE
3. Ana Perez Box, ESP
5. Francesca Giorda, ITA
5. Miriam Schneider, JC Hennef
7. Daria Bobrikova, RUS
7. Mariam Janashvili, GEO

-57 kg:
1. Amelie Stoll, GER
2. Natalia Golomidova, RUS
3. Miriam Boi, ITA
3. Tecla Cadilla Acevedo, ESP
5. Szofi Ozbas, HUN
5. Tihea Topolovec, CRO
7. Elena Iurkina, RUS
7. Ibolya Siroki, HUN

-63 kg:
1. Geke van den Berg, NED
2. Kamila Badurova, RUS
3. Diana Dzhigaros, RUS
3. Gili Sharir, ISR
5. Inbal Shemesh, ISR
5. Nadia Simeoli, ITA
7. Lucija Babic, CRO
7. Stefania Adelina Dobre, ROU

-70 kg:
1. Hilde Jager, NED
2. Michaela Polleres, AUT
3. Szabina Gercsak, HUN
3. Aleksandra Samardzic, BIH
5. Natascha Ausma, NED
5. Elisavet Teltsidou, GRE
7. Lisa Dollinger, GER
7. Renata Lorinc, HUN

-78 kg:
1. Anna Maria Wagner, GER
2. Anastasiya Turchyn, UKR
3. Alexandra Gimaletdinova, RUS
3. Beata Pacut, POL
5. Jasmijn Lesterhuis, NED
5. Niurguiana Nikiforova, RUS
7. Larissa Groenwold, NED
7. Urska Torkar, SLO

+78 kg:
1. Vasylyna Kyrychenko, UKR
2. Raz Hershko, ISR
3. Sebile Akbulut, TUR
3. Renee Lucht, GER
5. Anita Formela, POL
5. Eleonora Geri, ITA
7. Marketa Paulusova, CZE
7. Mercedesz Szigetvari, HUN


Ergebnisse Männer U 23

-60 kg:
1. Gamzat Zairbekov, RUS
2. Yago Abuladze, RUS
3. Karamat Huseynov, AZE
3. Artem Lesyuk, UKR
5. Jorre Verstraeten, BEL
5. Tibo Volleman, NED
7. Maximilian Heyder, GER
7. Stefano Monticone, ITA

-66 kg:
1. Dzmitry Minkou, BLR
2. Aleksandr Kulikovskikh, RUS
3. Alim Balkarov, RUS
3. Strahinja Buncic, SRB
5. Gourgen Aleksanyan, BEL
5. Denis Vieru, MDA
7. Roy Schipper, NED
7. Petar Zadro, BIH

-73 kg:
1. Saian Ondar, RUS
2. Akil Gjakova, KOS
3. Bilal Ciloglu, TUR
3. Daniel Powell, GBR
5. Cornel Andries, MDA
5. Marcel Cercea, ROU
7. Artem Khomula, UKR
7. Telman Valiyev, AZE

-81 kg:
1. Dorin Gotonoaga, MDA
2. Dominik Druzeta, CRO
3. Jim Heijman, NED
3. Joao Martinho, POR
5. Niklas Blöchl, GER
5. Nicon Zaborosciuc, MDA
7. Viktar Kliavusau, BLR
7. Bohdan Zusko, UKR

-90 kg:
1. Mikhail Igolnikov, RUS
2. Yahor Varapayeu, BLR
3. Rafal Kozlowski, POL
3. Piotr Kuczera, POL
5. Nodari Beriani, GEO
5. Toni Miletic, BIH
7. Klen Kristofer Kaljulaid, EST
7. Semen Rakita, UKR

-100 kg:
1. Daniel Mukete, BLR
2. Mikita Sviryd, BLR
3. Aaron Fara, AUT
3. Niyaz Ilyasov, RUS
5. Otto Imala, SUI
5. Danilo Pantic, MNE
7. Laurin Boehler, AUT
7. Milos Mandic, SRB

+100 kg:
1. Tamerlan Bashaev, RUS
2. Uladzislau Tsiarpitski, BLR
3. Zarko Culum, SRB
3. Gela Zaalishvili, GEO
5. Harun Sadikovic, BIH
5. Jalil Shukurov, AZE
7. Mircea Croitoru, ROU
7. Aleksandar Krsmanovic, SRB


Ergebnisse und Wettkampflisten