Freiwilligendienste im Sport

    

NWJV bildet FSJler aus

  
Seit September 2015 ist die NWJV-Jugend offizielle Außenstelle für Freiwilligendienste im Sport. Damit übernimmt die NWJV-Jugend die Bildungstage für die FSJler. Sportwissenschaftler Kai Kirbschus (Foto), der bereits die halbe Stelle „NRW bewegt seine KINDER“ beim NWJV hat, wird die FSJler auf ihrem Weg begleiten.

Damit haben die Judovereine in NRW die große Chance einen erheblichen Fortschritt in ihrer Vereinsentwicklung zu tätigen und eine FSJ-Stelle zu schaffen und zu besetzen. FSJler kosten ca. 425 Euro im Monat und bekommen 300 Euro Taschengeld (Differenz sind Sozialabgaben) für 39 Wochenstunden Dienst.

Den Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle für das FSJ und weitere Informationen finden Sie links unter Downloads.

Gerne berät Sie Kai Kirbschus unter 0203 7381-620 oder E-Mail: Kai.Kirbschus@nwjv.de